Newszurück zur Übersicht
02
Apr. 2014
Erfolgreicher Test des 3C-Racing Teams in Jerez
Diese Woche testete das 3C-Racing Team zusammen mit Ducati in Jerez (Spanien). Bei diesem exklusiven Privattest teilten sich das Ducati MotoGP-, WSBK- und IDM-Team die Strecke mit den Superbike-Werksteams von Aprilia, Honda, Kawasaki und Suzuki.

Bereits am ersten Tag konnte das Team ein gutes Basissetup erarbeiten und im Vergleich zu Almería große Fortschritte erzielen. Auf Pirelli-Standardreifen erreichten die beiden Fahrer fabelhafte Zeiten und platzierten sich selbstbewusst in der Mitte des elitären WSBK-Feldes.

Max Neukirchner sprengte am Dienstag mit einer fabelhaften 1:41,449 zwischenzeitlich sogar das Ducati-Werks-Ensemble und setzte sich auf Platz zwei der inoffiziellen Zeitenliste. Damit pulverisierte er seine Jerez-Qualifyingzeit aus dem Vorjahr (wohlgemerkt auf einem WSBK-Motorrad) um knapp zwei Sekunden. Auch Xavi Forés setzte mit einer 1:42,083 ein starkes Ausrufezeichen und zeigte sich vor allem von den Pirelli-Reifen beeindruckt.