Newszurück zur Übersicht
05
Juni 2014
Erneut zwei souveräne Siege für das 3C-Racing Team
Beim zweiten Rennwochenende der diesjährigen SUPERBIKE*IDM Saison im belgischen Zolder verbuchte das 3C-Racing Team erneut zwei Siege. Max Neukirchner (GER) errang dabei seinen ersten Saisonsieg nach der Rückkehr aus der Motorrad-WM.

Im ersten Rennen des Tages knüpfte das 3C-Racing Team mit einem erneuten Doppelsieg nahtlos an die Erfolgsstory der Lausitzring-Rennen an. Nur Teamkollege Max Neukirchner konnte dem nunmehr zum dritten Male siegreichen Xavi Forés folgen – der Rest des Feldes wurde um zwanzig Sekunden und mehr distanziert.

Auch im zweiten Rennen sah es bis zur letzten Kurve nach einem erneuten Doppelsieg für das 3C-Racing Team aus. Nur eine kleine technische Fehlfunktion verhinderte dann jedoch den vierten Doppelsieg in Folge. Der davon betroffene Xavi Forés wurde somit leider hinter Markus Reiterberger (BMW) nur Dritter. Max Neukirchner feierte hingegen seinen ersten Sieg in der SUPERBIKE*IDM für das 3C-Racing Team in der laufenden Saison.

Xavi Forés realisierte in beiden Rennen nicht nur die schnellste Rundenzeit sondern mit einer fabelhaften 1:31,216 auch einen neuen IDM-Streckenrekord, knapp zwei Sekunden schneller als die Vorjahresbestzeit.

Der dritte Doppelerfolg und insgesamt vierte Rennsieg am zweiten Rennwochenende untermauert erneut die Ambitionen des Teams in der diesjährigen Meisterschaftssaison.

Die Erfolge zeigen zudem die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Partnern Ducati Corse, Pirelli und Öhlins im Laufe der Saison 2014.